++2016, 2017, 2018 ++ Testsieger Steinversiegelung 

Wir haben 5 verschiedene Steinversiegelung verschiedener Hersteller getestet. Unsere Testdauer von Anwendung bis zum Ergebnis beträgt mittlerweile 30 Monate. Hierbei haben wir Verschiedenste Gesichtspunkte berücksichtigt wie: Zusammensetzung, Verhalten bei Frostwechselperioden. Abtrocknungsverhalten. Nachbearbeitung bei Nachlassen des Effektes, Umweltfreundlichkeit. 

Den ersten Platz macht hier die Nano Steinversiegelung StoneprotecT SP5000 von BRIO International. Testsieger StoneprotecT

Unser Kurzfazit: Erstklassiges Preis Leistungs- Ergiebigkeitsverhältnis je m² , einfacher Auftrag, sowie sehr schnelle Abtrocknung und Begehbarkeit sind hier wirklich einmalig. Gemäß Hersteller werden keinerlei Polymere oder freie Nano Partikel verwendet. Keinerlei Auswirkungen wie Rißbildung, Bruch bei Frostwechselperioden. Abtrocknen bei Umgebungstemperatur 35 Minuten. Der Wiederauftrag nach 1 Jahr problemlos durch Aufsprühen möglich. Vermindert Moosbildung auf Flächen wo Wasser nicht stehen bleibt. Ergiebigkeit pro Liter im Test bei 14 m² auf Betonstein. Entspricht 2,48 € je m². 

Kaufpreis 199,95 € inkl. MwSt. bei verschiedenen Anbietern für das 5 Liter Gebinde. Aktuell mit 50 € Rabatt auf verschiedenen Seiten.

Testsieger 2018 Nano Steinversiegelung StoneprotecT für Pflasterstein Betonstein Terrasse Fassade2 malige Testsieger Nanoversiegelung 2018

Hersteller Stoneprotect:  amazon: Amazon.png 

______________________________________________________________________________________________________

Platz 2 mit fast soviel Punkten wie die Nano Steinversiegelung von StoneprotecT macht bei und die "Nanoprofi" Versiegelung der Firma Preimess. Effekt Wirkung wie bei unserem Testsieger, Abzüge gab es für die wesentlich längere Austrocknungphase, sowie hoher Preis. Vorteil der Preimess Versiegelung ist, dass man diese z.B. auch für Holz verwenden kann. Ergiebigkeit bei unserem Test auf Betonstein:  8 m² pro Liter entspricht einem m² Preis von 3,74 €. Auch hier verminderte Moosbildung bei Flächen wo Wasser abfliessen kann und nicht stehen bleibt.

Kaufpreis 299,95 für 10 Liter Gebinde. 

Platz 2 Steinversiegelung Test Preimess

Hersteller Preimess:  amazon: Amazon.png

______________________________________________________________________________________________________

Platz 3 in unserem Test ist die Steinversiegelung Nanoprotect Steinimprägnierung Konzentrat, Die richtige Dosierung zu finden ist hier nicht wirklich leicht und kann bei falschem Gebrauch zu unschönem Ergebnis führen. Der Auftrag sollte unserer Erfahrung nach auch nicht gesprüht werden sondern mit Pinsel oder Rolle erfolgen, was wiederum die Dosierung erschwert. Ergiebigkeit auf unserer Betonstein Fläche 7 m² pro Liter ergibt einen m² Preis von 2,82€

Kaufpreis: 99,95 € pro 5 Liter

Platz 3 Mellerud Test Nano Steinversiegelungnanoprofi.jpg

 amazon: Amazon.png

______________________________________________________________________________________________________

Platz 4:

Nanoversiegelung Steinversiegelung Test 2018CleanPrince NATURSTEINVERSIEGELUNG ist eine wasser- sowie fettabweisende Profi-Versiegelung auf Basis von Siloxanverbindungen. Die Ergiebigkeit laut Hersteller deckt sich leider nicht wirklich mit der unseren getesteten. Wie schon erwähnt arbeitet die Versiegelung mit der alten Siloxan Technologie was aber nicht heisst dass diese nicht wirkt. Wirkung die ersten Wochen sehr gut, dann lässt es wir bei alle Versiegelungen auch hier nach. Hier gilt es penibel die Auftrags und Aushärte Vorschriften der Hersteller zu beachten sonst unschönes Ergebnis. 

Nanoversiegelung Test 2018

die beiden letzten Plätze : 

      Nanoversiegelung Test 2018

Weit abgeschlagen im Ergebnis und sich den letzten Platz teilend mit der Steinversiegelung von Mellerud leider hier die Steinversiegelung von MEM. Sehr ähnlich wie Mellerud wird die Steinversiegelung sehr Preisgünstig via Baumarkt und online angeboten, leider von der Technologie nicht besonders und nach ein paar Wochen leider nagativ Effekte. Hier sollte man Zeit mitbringen um die Versiegelung richtig gut aushärten zu lassen. Unbedingt beachten die Fläche NICHT zu begehen, laut Hersteller 12 Std. wir empfehlen mind. 24 Stunden um entsprechende Spuren an den Schuhen zu vermeiden die fast nicht mehr weggehen. Wir raten von mehrfachen Schichtauftrag ab, da dies nach einer gewissen Zeit bei uns beim zweiten Auftrag nach 6 Monaten passiert zu weisser Schichtenbildung gekommen ist. Funktion anfänglich gut, nach Effekt Verblassung leider nicht zu entfernen auch nicht mit Hochdruckreiniger. Wer ein günstiges Produkt sucht wird sich sicher dafür entscheiden, da dieses auf die Menge gesehen sehr günstig ist. Aber das spiegelt sich unserer Meinung nach leider auch extrem in der Qualität der Versiegelung wieder. Die Bewertungen auf Amazon können wir NICHT so wiedergeben. Unsere Empfehlung für die Sterne Vergabe 2*. Gerade im Vergleich zu Preimess und Nanoprotect die zwar mit ähnlicher Technologie aufwarten sind das leider Welten unterschied. Unser Fazit: Lieber mehr Geld in Qualität und bessere Technologie wie z.b. Stoneprotect oder Preimess investieren. 

Fazit Steinversiegelung Test:

Alle Produkte von Platz 1-4 erzielen einen sehr brauchbaren Wasser- und teilweise Ölabweisenden Effekt. Testet man die Fläche mit z.B. einem Wassersprüher auf Effekt, so bilden sich bei allen Testprodukten entsprechende Wasserabweisende Nanotropfen auf der Oberfläche. Von den Produkten MEM und Mellerud raten wir trotzdem ab.

Aus unserer Sicht wichtig ist die Anwendung und die Austrocknungszeiten gemäß Herstellerinformationen zu beachten! 

WICHTIG: Bei keinem Produkt wird eine 100% Wasserundurchlässige Oberfläche bei Dauerberegnung erzielt, das Eindringen von Feuchtigkeit wird bei allen Produkten sehr stark vermindert aber nicht 100% verhindert. In der Optik lässt der wasserabweisende Effekt nach einer gewissen Zeit nach, das bedeutet aber nicht dass die Wirkung im Stein nicht mehr gegeben ist.

Unsere Empfehlung: Je nach Hersteller mindestens einmal im Jahr nachbehandeln um stets optimalen Schutz und Wirkung zu erzielen.

ACHTUNG bei Steinversiegelung als MOOS, Algen und Grünbelagsschutz: Eine Steinversiegelung schützt nicht vor wiederkehrendem Moos, Algen und Grünbelagsbefall! Bei allen Produkten und Tests konnte zwar ein geringerer Befall von Moosen und Grünbelägen im Vergleich zu unversiegelten Flächen festgestellt werden, aber durch Sporen in den Fugen entstand trotzdem wieder Grünbelags Bildung. Dieser Effekt konnte in den letzjährigen Tests aus 2017 durch den Einsatz spezieller Fugenmörtel wiederum weiter eingeschränkt werden, ist jedoch immer noch sehr stark Abhängig von regional bedingten Faktoren. Sollten Sie also denken eine Steinversiegelung hilft Moose zu verhindern, ist das nicht richtig. Es kann die Bildung von Moosen vermindern aber nicht verhindern, ebenso ist immer mit erneutem Grünbelag Befall zu rechnen, aber wie schon vorher erwähnt sehr stark Abhängig von verschiedenen Faktoren. 

Weiterhin haben wir festgestellt, dass Pflastersteine die schon einmal mit Grünbelag Entferner oder Algiziden behandelt wurden, danach gekärchert und getrocknet wurden, einen wesentlich schwächeren Effekt haben als pure wirklich unversiegelte Steine. Sollten Sie also schon ein oder mehrmals behandelte Steine haben, so sollten können die Effekte abweisen von den Hersteller Effekt Beschreibungen!

Die von manchen Herstellern angegebene Langzeit Wirkung würden wir so nicht angeben, sondern raten hier ehrlicherweise zur Nachbehandlung einmal pro Jahr. 

Fazit Steinversiegelung Test auf Fassaden, Einfassungen aus Betonstein, Mauerwerk etc.: 

Auch nach mittlerweile mehr als 30 Monaten (Stand 2/2018) nach wie vor exzellente Wirkung vorhanden. Speziell StoneprotecT SP5000 aber auch das Preimess Produkt sind hier vom Effekt her auf vertikalen Flächen noch deutlich erkennbar her fast wie am ersten Tag! Hier macht eine Steinversiegelung absoluten Sinn. Horizontalen Flächen ist der sichtbare Effekt sehr gering geworden, hier wird im März 2018 aufgefrischt werden müssen. 

Moosbelag, Grünbelag: auf vorgenannten vertikalen Flächen nicht erkennbar. 

Fazit Steinversiegelung Test auf Flächen wie Wegen, Terassen, Garageneinfahrten mit Pflasterstein, Betonstein, Waschbetonplatten etc:

Hier ist eine kürzere sichtbare Effektdauer gegeben. Nachweislich verursacht durch die Ablagerung von Umweltverschmutzung. Wir empfehlen hier eine mindestens einmal jährliche Nachbehandlung mit einer Steinversiegelung für bestmöglichste Effekte.  

Moosbelag, Grünbelag: auf waagerechten Flächen auf denen Wasser nicht abfliessen kann deutlich vorhanden. Hier ist unsere Empfehlung bei Regenperioden und Temperaturwechseln Wasser von Terrasse etc abkehren, bzw. Abziehen damit dies nicht als Grundlage für Moos und Grünbelag dient.

Vorteile und Nachteile einer Steinversiegelung im Überblick: 

Eine Steinversiegelung bietet Vorteile aber auch gewisse Nachteile.

Vorteile: Steinversiegelung

  • leichtere Reinigung bei Schmutzablagerungen von Luftverschmutzungen
  • sehr gute Hydrophobie (Wasserabweisung, Lotuseffekt) und bei manchen Steinversiegelungen auch Oleophobie (Ölabweisung)
  • transparente unsichtbare Schutzschichten
  • teilweise Chemiebeständig
  • teilweise Hochdruckreiniger Beständig ( Achtung bei offenporigen Steinen, hier kann es durch den Einsatz von Hochdruckreinigern zur Beschädigung der Steinstrukturen kommen!)
  • sparsamer Verbrauch
  • Unbedenklich und Kennzeichnungsfrei (z.B. SP5000 Steinversiegelung Stoneprotect, Portol: Lebensmittel geprüft)
  • teilweise unbedenklich bei Frostwechselperioden ( da keine Rissbildung)
  • UV Stabil
  • schnelle Austrocknungszeiten ( SP 5000) schon bei Raumtemperatur. 
  • mögliche verminderung von Moosbildung
  • guter Werterhalt
  • Mittlerweile mehrjährige Erfahrung im Einsatz verschiedener Steinversiegelungen
  • teilweise sehr leichte und sehr schnelle Anwendung

Nachteile: Steinversiegelung

  • keine 100% Verhinderung von Moos, Algen oder Grünbelag
  • Effekt und Funktionsdauer sehr stark abhängig von verschiedenen Faktoren und Einwirkung von Umwelt und Abrasionen von daher immer erst nach Anwendung feststellbar ob Effekt so wie gewünscht. 
  • teilweise immer noch mit freien Nanopartikeln oder Schichtauffüllenden Polymeren
  • Thema Farbvertiefung meist nicht gegeben, Vorsicht bei Verwendung unterschiedlicher Produkte wie Farbvertiefer und Versiegelung. 

Finale Meinung: Auch nach mittlerweile mehr als 30 Monaten Test würden wir je nach Einsatzbereich zu einer Steinversiegelung raten, da die Vorteile bei einer Steinversiegelung um ein vielfaches Überwiegen.