Informationen über Nanoversiegelung 

Was ist Nanoversiegelung ?

Nano ? Nanotechnologie ? Nanoversiegelung ?

Das Wort Nano  wird stammt aus dem Griechischen (Zwerg) und ist inzwischen weit verbreitet. In der heutigen Zeit wird das Wort Nano häufig als Marketing Mittel und Werbeaussage benutzt. Nano an sich ist eine Größenangabe, und zwar  (10−9) , also 0,000.000.001  . In Worten ausgedrückt handelt es sich in Mathematischer Sicht um 1 Milliardstel. 

In der Natur existieren solch winzig kleine Partikel schon seit eh und je. Auf Grund der heutigen Technologie können solch winzig kleine Partikel auch von Menschenhand hergestellt werden. Diese werden in Bereichen der Physik, Chemie, Lebensmitteltechnologie aber auch in herkömmlichen Haushaltsprodukten sind solche Nanopartikel zu finden.  Die Nanoversiegelung und Glasversiegelung hat Anfang 2000 seinen Einzug in die Massenmärkte gehalten. Hierbei unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten einer NAnoversiegelung. Es gibt Nanoversiegelungen die auf Polymeren basieren, aber auch Nanoversiegelungen und Glasversiegelungen die auf Siloxanen basieren und es gibt Nanoversiegelungen die mit der Liquid Glass Technologie also Flüssigglas Technologie arbeiten. 

Einsatzgebiete von Nanoversiegelung

Der Hauptgrund einer Nanoversiegelung ist die danach wesentlich leichtere Reinigung nur noch mit Wasser. Reinigungsmittel gehören für Flächen mit einer Nanoversiegelung Glasversiegelung der Vergangenheit an. Allein durch die Kraft des Wassers reinigt man versiegelte Flächen in einem Bruchteil der Zeit und das auch noch absolut umweltfreundlich. Eine Nanoversiegelung eignet sich für Flächen in Haus und Garten, beim Auto oder Motorrad. Eine Nanoversiegelung ist besonders bei Fenster, Dusche, Terrassenverglasung, Terrassensteinen, Gehwegen, Fassaden und vielen anderen Oberflächen ratsam die einer stetigen Reinigung unterliegen oder Umweltbelastung unterliegen. Bei Terrassen oder Fassaden hilft eine Nanoversiegelung Steinversiegelung sogar auch Moose und Algen fernzuhalten. Darüberhinaus hat eine Oberfläche mit einer Nanoversiegelung bzw. Glasversiegelung auch eine um ein vielfaches niedrigere Keimbelastung. Abklatschtests eines unabhängigen Institutes haben eine Keimbelastung von fast Null ergeben, gemessen nach einer bereits 3-monatigen angewandten Nanoversiegelung eines Sanitärbereichs einer weltweit berühmten Hotelkette. 

Was ist eine Nanoversiegelung ?

Eine Nanoversiegelung bildet immer einen entsprechenden Abperleffekt, den sogenannten Lotuseffekt. Dieser bewirkt, dass Schmutz nicht mehr so stark anhaften kann. Das Vorbild aus der Natur der Lotusblüte bietet hier das wohl bekannteste Beispiel.

Bei der Nanoversiegelung und Glasversiegelung muss man allerdings unterscheiden in Ihrer Aufbauweise. Es gibt schichtbildende Nanoversiegelungen und nicht Schichtbildende Nanoversiegelungen. Für die unterschiedlichen Bereiche gibt es entsprechend auch entsprechend am besten geeignete Nanoversiegelungen und Glasversiegelungen. Bei Glas ist es z.B. nicht ratsam eine Nanoversiegelung oder Glasversiegelung zu verwenden, die mit künstlichen Schichtaufbau aus Polymeren oder Siloxanen arbeitet. Denn bei transparenten Materialien wie z.B. Glas kann es durch Schichtenbildung durch Polymere, auch wenn noch so dünn zu unschönen Nebenwirkungen wie Schmieren und Schlieren kommen. Diese entstehen dadurch dass mit der Zeit die Nanopartikel, also die sogenannte Opferschicht abgetragen wird. Somit verbleibt bei Nachlassen des Effektes die Polymer oder Siloxanverbindung auf der Glasoberfläche. Für Glas oder Keramik empfehlen wir daher ausschliesslich eine Nanoversiegelung oder Glasversiegelung, bei der keine zusätzlichen chemischen Elemente aufgetragen werden.

Anders sieht es aber wiederum im Kunststoff oder Lackbereich aus. Hierwiederum hat eine Versiegelung mit Polymeren bzw. Siloxanen keine Nachteile und es können entsprechende Glanz und Zusatzstoffe unsichtbar auf die Oberfläche aufgebracht und verarbeitet werden. Dies verhilft dem Aussehen der versiegelten Fläche zu entsprechendem Aussehen und Schutzwirkung. Zu Beachten ist aber auch hier immer. Ist der Effekt weg, muss man je nach Hersteller die entsprechenden alten Versiegelungen oft wieder komplett entfernen um dann frisch auftragen zu können. 

Bei Steinen und Fassaden sollte man ähnlich wie bei Glas auf eine Nanoversiegelung zurückgreifen die zum einen keine zusätzlichen Polymere oder sonstige Verbinderstoffe enthält einsetzen. Hier verwendet man idealerweise eine Silizium Basierende Versiegelung die tief in die Kapillaren des Steines eindringt und sich fest mit dem im Stein enthaltenen Silizium und Kohlenstoff verbindet. 

Je nach Produkt unterscheiden sich die Szenarien in Sachen Haltbarkeit und dann noch wichtiger dem Wieder Auftragen enorm.

Wie eine Nanoversiegelung vom Prinzip her wirkt ersehen Sie in folgendem Video: 

Nanotechnologie – eine Zukunftstechnologie.

Im Rahmen der Nanotechnologie die das Bundesministerium für Bildung und Forschung als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts bezeichnet kommt die Nanoversiegelung heutzutage schon in verschiedensten Einsatzgebieten zum tagtäglichen Einsatz. Durch die stetige Forschung und Weiterentwicklung in Bereichen der Chemie, Elektronik vor allem aber in Bereichen der Physik Halbleitertechnologie und des Bauwesens, gibt es jährlich neue und aufregende neue Anwendungsmöglichkeiten für den Einsatz von Nanoversiegelung und Glasversiegelung. Die Nanoversiegelung die den gleichen Effekt der Lotusblüte aus der Natur kopiert und somit den Lotuseffekt für verschiedenste künstlich hergestellte Produkte bietet hat immer eines gemeinsam: Schmutz, Kalk und andere Verschmutzungen von der mit einer NAnoversiegelung oder Glasversiegelung behandelten Oberfläche fern zu halten. Hierbei wird durch den Lotuseffekt die Anhaftung von Schmutz, Umweltpartikeln oder auch Kalk oder Fette und Öle abgemildert. Der Vorteil an dem Nicht mehr stark anhaftenden Schmutz ist die um ein vielfaches erleichterte Reinigung. Bei dieser benötigen Sie keinerlei Reinigungsmittel mehr sondern reinigen die mit der Nanoversiegelung Glasversiegelung behandelten Oberflächen spielend leicht nur noch mit Wasser.  Das Prinzip des Lotuseffektes also des Wasserabstossenden Reinigungseffektes hilft besonders gut bei Flächen wie Fenster, Terrassenverglasung, Dachfenster, Dusche, Duschverglasung, Keramikfliesen, aber auch bei Terrassensteinen, Fusswegen, Fassaden und auch bei Windschutzscheiben, Autoverglasung, Autolack. Ein weiteres Highlight bietet die Nanoversiegelung im Bereich der gewerblichen Anwendung wie z.B. bei Schaufenstern, Bürolrasflächen, aber auch Vitrinen. Denn hier ist nicht nur die erleichterte Reinigung nur noch mit Wasser besonders umweltfreundlich, sondern die Reinigungsintervalle reduzieren sich hier ebenfalls. Weniger Reinigung - weniger Aufwand - mehr Geld gespart. 

Nanoversiegelung Test – Vor- und Nachteile

Je nach Oberflächen sollten die dafür am besten geeignete Nanoversiegelung Glasversiegelung Steinversiegelung verwendet werden. Es gibt Produkte zur Selbstanwendung. Aber wie in anderen Bereichen gibt es auch hier entsprechende Fachbetriebe die mit vielen Jahren Erfahrung im Bereich der Anwendung aber auch in der Auswahl der am besten geeigneten Produkte Ihre Fläche versiegeln. 

Vorteile einer Nanoversiegelung Glasversiegelung Steinversiegelung: 

  • einfache Reinigung nur noch mit Wasser
  • umweltfreundliche Reinigung, da nur noch mit Wasser
  • selbst hartnäckige Verschmutzungen wie Insekten, Vogelkot o.ä. können mühelos mit Wasser entfernt werden
  • Werterhalt der versiegelten Flächen
  • Schutz von Moosen und Algen
  • enorm reduzierte Keimbelastung von versiegelten Flächen

Nachteile einer Nanoversiegelung Glasversiegelung Steinversiegelung:

  • stets gründliche Vorbereitung der zu versiegelnden Fläche
  • je nach Anwendungsgebiet teilweise noch nicht voll erforschte Nebenwirkungen von eventuell freigesetzten Nanopartikel
  • keine 100% Selbstreinigung der Oberflächen
  • bedingte Haltbarkeit je nach Hersteller
  • teilweise zeit und arbeitsaufwändige Verarbeitung

Nanoversiegelung Test – wie stellt man eine Nanoversiegelung fest?

Es gibt einfache Tests die Ihnen zeigen ob Ihre Fläche eventuell schon eine Nanoversiegelung aufgetragen hat. Zum einen den direkten Vergleich den man erfühlt. Eine Fläche die mit einer Nanoversiegelung Glasversiegelung bearbeitet wurde fühlt sich an den Fingerkuppen um ein vielfaches glatter an, als Flächen auf denen keinen Nanoversiegelung aufgebracht wurde.  Ein weiterer Test ist der Sichttest. Auf Grund der Eigenschaften des Lotuseffektes also der Wassserabstossung haben versiegelte Flächen einen anderen Kontaktwinkel für das Wasser als nicht versiegelte Flächen. Glasflächen auf denen keine Nanoversiegelung aufgebracht wurde, lassen Wasser eher im Film abfliessen, wohingegen Flächen mit einer Nanoversiegelung bzw. Glasversiegelung durch den höheren Kontaktwinkel Wasser direkt abperlen lassen. Bringt man nun Wasser auf die versiegelte Flächen so bilden sich sofort Wassertropfen die nach unten komplett abfliessen. Zwei sehr gute Vergleichsvideo gibt es von einem der Hersteller:

Nanoversiegelung Test – Fazit

Wir von Nanonator haben mehr als 10 Jahre Erfahrung mit Nanoversieglung Glasversiegelung und Steinversiegelung. Für unterschiedliche Oberflächen gibt es unterschiedlich gut oder weniger gut geeignete Nanoversiegelungen der Hersteller. Im Lauf der Zeit haben wir sämtliche Technologien kennengelernt und auch verarbeitet. Das gibt uns das entsprechende Know How und Ihnen die Sicherheit, nur eine geeignete Nanoversiegelung Glasversiegelung oder Steinversieglung empfohlen zu bekommen. Wir selbst verwenden Nanoversiegelungen verschiedener Hersteller je nach Einsatzgebiet. Die Vorteile einer Nanoversiegelung durch Nanonator sind:

  • Easy2Clean Effekt - Reinigung in einem Bruchteil der Zeit
  • Antikalk Schutz - Kalk haftet wesentlich schwerer an und kann selbst nur mit Wasser mühelos entfernt werden.
  • Auch bei hartnäckiger Verschmutzung - einfachste Reinigung möglich
  • Unzugängliche Flächen bleiben länger sauber
  • extrem verminderte Moosanhaftung, Algenbildung, Keimentwicklung
  • Lotuseffekt wirksam gegen: Schmutz, Kalk, Öl, Algen, Moos. 
  • klarere sicherere Sicht auch ohne Scheibenwischer ab ca 60 km/h
  • Werterhalt behandelter Flächen

Eine professionelle Nanoversiegelung ist ratsam sowohl für den privat Anwender als auch gewerblichen Anwender und biete erleichterte Reinigung, Zeit Ersparnis bei Reinigung und Geldersparnis da ein Großteil sonst benötigter Reinigungsmittel entfallen.

Jetzt anrufen und Angebot anfordern!